RC Wildflieger München

A6 Setup

3D Druck mit G-Code

Der G-Code, auch DIN-Code genannt, ist eine Maschinensprache, mit deren Hilfe der Programmierer des 3D Druckers sagt, was sie machen soll. Da der G-Code ist standardisiert und ist auf fast jedem 3D Drucker oder auch CNC-Maschine ablauffähig.


Häufig verwendete G-Code Befehle:
G00: Im Eilgang eine Position mit den Vorschub Achsen anfahren
G01: In normaler Geschwindigkeit eine Position anfahren (lineare Interpolation)
G02: Vorschub mit Kreisbogen, im Uhrzeigersinn (Kreis Interpolation)
G03: Vorschub mit Kreisbogen, gegen den Uhrzeigersinn
G04: Verweilzeit
G05: Spline Definition
G06: Spline Interpolation
G09: Genauhalt
G14: Polarkoordinatensystem, absolut
G15: Polarkoordinatensystem, relativ
G17: X-Y Ebene wählen
G18: Z-X Ebene wählen
G19: Y-Z Ebene wählen
G20: Frei definierbare Ebene wählen
G28: HOME Position anfahren
G33: Gewindeschneiden mit konstanter Steigung
G34: Gewindeschneiden mit zunehmender Steigung
G35: Gewindeschneiden mit abnehmender Steigung
G40: Aufheben aller Werkzeugbahnkorrekturen
G41: Werkzeugbahnkorrektur in Vorschubrichtung links
G42: Werkzeugbahnkorrektur in Vorschubrichtung rechts
G43: Werkzeugkorrektur positiv
G44: Werkzeugkorrektur negativ
G53: Löschen der Nullpunktverschiebung
G54-G59: Nullpunktverschiebungen 1-6
G80: Zyklen Lölschen
G81-G89: Bohrzyklen
G90: Absolute Koordinatenangaben im aktuellen Koordinatensystem
G91: Relative Koordinatenangaben im aktuellen Koordinatensystem
G92: Bezugspunktverschiebung – Speicher setzen
G94: Vorschub in mm/min
G95: Vorschub in mm/U
G96: Konstante Schnittgeschwindigkeit (Bitte G92 Spindeldrehzahlbegrenzung setzen)
G97: Konstante Spindeldrehzahl in U/min


M-Befehle:
M00: Programmhalt
M02: Programmende
M03: Spindel ein: Im Uhrzeigersinn
M04: Spindel ein: Gegen den Uhrzeigersinn
M05: Spindel aus
M06: Werkzeugwechsel (Werkzeug muss vorher eingemessen worden sein)
M08: Kühlmittel ein
M09: Kühlmittel aus

Überblick über alle Befehle www.marlinfw.org oder hier www.reprap.org


Der Start und End GCode

Als Anfänger muss man sich oft die Einstellungen für den Slicer der Wahl zusammensuchen.
Hier ein Beispiel für den A6 und ähnliche Modelle.


Der Start GCode:
G21 ;metric values
G90 ;absolute positioning
M82 ;set extruder to absolute mode
M107 ;start with the fan off
G28 X0 Y0 ;move X/Y to min endstops
G28 Z0 ;move Z to min endstops
G1 Z15.0 F9000 ;move the platform down 15mm
G92 E0 ;zero the extruded length
G1 F200 E3 ;extrude 3mm of feed stock
G92 E0 ;zero the extruded length again
G1 F9000
M117 Printing...



Der End GCode:
M104 S0
M140 S0 ;heated bed heater off (if you have it)
M117 print is ready
G91 ;relative positioning
G1 E-1 F300 ;retract the filament a bit before lifting the nozzle, to release some of the pressure
G1 Z+0.5 E-5 X-20 Y-20 F9000 ;move Z up a bit and retract filament even more
G28 X0 Y0 ;move X/Y to min endstops, so the head is out of the way
G90 ;absolute positioning
G1 Y190 F9000 ;use this line if you want the bed to move to the front. delete if not.
M117 Good by :-)
G4 P2000 ; Wait for 2 second
G1 Y210 F1000 ;move to the front limit end switch (if you have one) to switch off the printer
M84 ;steppers off
M81

Auto-Levelling

Mit einem Autolevelsensor muss der Startcode geändert werden (mit kapazitiven Sensor – wenn er ungenau misst – solltet ihr die orangenen Zeilen auch einfügen und die gewünschte Temperatur einstellen. Hintergrund ist, dass kapazitive Sensoren auch auf das vom eingeschalteten Heizbett verursachten Magnetfeld reagieren. Genauere Infos gibt es hier.)

G21 ;metric values
G90 ;absolute positioning
M82 ;set extruder to absolute mode
M107 ;start with the fan off
M140 S0 ;Heizbett aus
G28 ; Auto Home All AXIS
G29 ; Auto Bed Levelling
M140 S60 ; Heizbett wieder an – auf 60°
G92 E0 ;zero the extruded length
G1 F200 E8 ;extrude 8mm of feed stock
G92 E0 ;zero the extruded length again
G1 F9000
M117 Printing…


Configuration Anet A6

Anet A6 - Version 2.0

Configuration --> Motion

Accel: 1000
Vxy-jerk: 20
Vz-jerk: +000.30
Ve-jerk: 10

Vmax x: 400
Vmax y: 400
Vmax z: 4
Vmin: 0
VTrav min: 0

Amax x: 9000
Amax y: 5000
Amax z: 50
Amax e: 10000
A-retract: 1000

xsteps/mm: +100.00
ysteps/mm: +100.00
zsteps/mm: +0400.0
esteps/mm: +0095.0


Configuration --> Temperatur

PID-P: +022.20
PID-I: +001.08
PID-D: +114.00
PID-C: 1

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren